Wenn Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Dänemark mieten oder kaufen, werden Sie in der Regel beschränkt steuerpflichtig in Dänemark.

  • Wenn Sie beschränkt steuerpflichtig sind, müssen Sie Grundsteuer und Immobilienwertsteuer vom öffentlichen Immobilienwert bezahlen
  • Falls Sie Ihr Zweithaus oder Ihre Zweitwohnung für eine begrenzte Zeit im Jahr vermieten, müssen Sie gemäß den allgemeinen Regeln von den Einkünften Steuern bezahlen
  • Sie werden in Dänemark unbeschränkt steuerpflichtig, wenn Sie länger als drei Monate am Stück oder mehr als 180 Tage im Jahr in Dänemark leben

Das Dänische Steueramt erhebt die Immobilienwertsteuer über Ihre Steuervorauszahlung. Die Höhe der Immobilienwertsteuer wird auf der Grundlage des Werts der Immobilie berechnet.

Die Kommune, in der Ihre Zweitwohnung liegt, erhebt eine Grundsteuer auf den Wert Ihres Grundstücks. Da die Kommune den Grundsteuersatz bestimmt, kann dieser von Kommune zu Kommune unterschiedlich sein. Falls Sie Fragen zur Grundsteuer haben, wenden Sie sich bitte an das Bürgerservicecenter der Kommune, in der Ihre Zweitwohnung liegt.

Kommunale Grundsteuer und Immobilienwertsteuer

Vorauszahlungsbescheid