Der Steuerbescheid (årsopgørelse) ist eine Übersicht über Ihre Steuer des vergangenen Jahres. Dort ist angegeben, welche Einkünfte und Freibeträge Sie hatten und wie viel Sie an Steuern gezahlt haben.

Der Steuerbescheid wird jedes Jahr im März erstellt. Dann erfahren Sie, ob Sie zu viel gezahlte Steuern erstattet bekommen oder zu wenig Steuern gezahlt haben. Falls Sie Geld zurück erhalten, wird der Betrag - in der Regel - automatisch auf Ihr Konto überwiesen.

Ihren Steuerbescheid für 2018 können Sie ab dem 11. März 2019 einsehen und berichtigen. Falls Sie Angaben im Steuerbescheid für 2018 berichtigen möchten, müssen Sie dies spätestens bis zum 1. Mai 2019 erledigen.

Wenn Sie Ihr zu erwartendes Nettogehalt, Ihre Freibeträge und Steuern für dieses Jahr sehen möchten, finden Sie diese Informationen in Ihrem Vorauszahlungsbescheid (forskudsopgørelse).

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihren Steuerbescheid in einer anderen Sprache als Dänisch lesen möchten, müssen Sie selber einen autorisierten Übersetzer finden. Das Dänische Steueramt kann keine indivduellen Steuerbescheide übersetzen. Sie können auf unserer Homepage aber Beispiele für Steuerbescheide in deutscher Übersetzung finden

Steuerbescheid einsehen

 

Die meisten Angaben über Sie erhalten wir automatisch, z. B. von Ihrer Bank, Ihrem Arbeitgeber oder der staatlichen Ausbildungsförderungsstelle. Sind alle Angaben richtig, müssen Sie nichts weiter unternehmen. Einige Angaben müssen Sie jedoch selbst in Ihren Steuerbescheid eintragen.

Freibeträge und Einkünfte, die Sie in der Regel überprüfen und berichtigen müssen:

Entfernungspauschale für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte

Dienstleistungsfreibetrag für Handwerkeraufgaben o.ä.

Freibeträge für Aktien und andere Wertpapiere

Einnahmen aus Sharing Economy (Verleih der Wohnung, des Autos usw.)

Unterhalt für Kinder und ehemalige Ehepartner

 

Hier erfahren Sie mehr über die Immobilienwertermittlung.

Eine Steuererklärung (Oplysningsskema, früher Selvangivelse) für das Steuerjahr 2018 müssen Sie spätestens am 1. Juli 2019 abgeben. Sie müssen Ihre Steuererklärung bestätigen, auch wenn Sie zu den Angaben in Ihrem Servicebrief nichts hinzuzufügen haben.

Eine Steuererklärung ist anzuwenden, wenn Sie

  • selbstständig sind
  • Einkommen aus dem Ausland beziehen oder eine Immobilie im Ausland besitzen
  • Mieteigentum besitzen
  • Künstler sind und Sie den Einkommensausgleich für Künstler nutzen können
  • Ihr Geschäftsjahr vom Kalenderjahr abweicht
  • Anteilseigner bei Partnerschaften für Investitionsvorhaben (persönlich haftend oder beschränkt haftend) sind, die nicht unter die Bestimmungen für Anteile fallen.