Sie müssen Ihr Unternehmen auf virk.dk für die Umsatzsteuer anmelden. Für die Abgabe der Umsatzsteuererklärung loggen Sie sich in das Selbsteingabeverfahren für Unternehmen (TastSelv Erhverv) ein. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr darüber, welche Fristen für die Umsatzsteuererklärung gelten und wie Sie Ihre Umsatzsteuer zahlen.

Corona: Rückzahlung von Umsatzsteuerkrediten

Wenn Sie aufgrund der Corona-Pandemie einen Umsatzsteuerkredit erhalten haben, müssen Sie daran denken, diesen rechtzeitig zurückzuzahlen. Denken Sie auch daran, dass Sie - wenn Sie Ihre Umsatzsteuererklärung zu spät abgeben und eine vorläufige Steuerfestsetzung (foreløbig fastsættelse) erhalten haben - Ihren Kredit sofort zurückzahlen müssen.  

Hier können Sie die Fristen für die Rückzahlung und die Bedingungen für Umsatzsteuerkredite sehen (dänischer Link)

    Umsatzsteuererklärung abgeben

    Unternehmen auf virk.dk für die Umsatzsteuer anmelden

    Bevor Sie zum ersten Mal Ihre Umsatzsteuererklärung abgeben, müssen Sie sich als umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen unter virk.dk anmelden. Mehr über die Anmeldung für die Umsatzsteuer erfahren Sie weiter unten.

    Um sich auf die Abgabe der Umsatzsteuererklärung bestmöglich vorzubereiten, können Sie sich vorher darüber informieren, wie man die Umsatzsteuer korrekt auf den Umsatzsteuerkonten verbucht.

    Bei der Umsatzsteuererklärung können Sie unsere Anleitung für die Abgabe der Umsatzsteuererklärung zu Hilfe nehmen, die Sie im Feld unten finden. Zur Anleitung gibt es einen Film, der zeigt, wie Sie Ihre Umsatzsteuererklärung abgeben und eine etwaige Umsatzsteuerschuld zahlen.

    Stellen Sie sicher, dass Sie den richtigen Zugang zum Selbsteingabeverfahren für Unternehmen TastSelv Erhverv haben, bevor Sie die Erklärung abgeben.

    Die Umsatzsteuererklärung können Sie über das Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv abgeben. Sie können sich weiter unten das Video ansehen, das beschreibt, wie Sie über TastSelv Erhverv die Umsatzsteuererklärung abgeben

    Quittungen für bereits abgegebene Umsatzsteuererklärungen finden Sie in TastSelvErhverv unter Moms (Umsatzsteuer).

    In diesem Video können Sie sehen, wie Sie über TastSelv Erhverv die Umsatzsteuererklärung abgeben (2:51 - dänisches Video mit englischen Untertexten). 

    Sie können auch die folgenden Schritte befolgen

    In TastSelv Erhverv einloggen 

    1. Moms (Umsatzsteuer) anklicken.
    2. Indberet moms (Umsatzsteuer angeben) anklicken.
    3. Umsatzsteuerzeitraum, für den Sie Angaben machen möchten, im blauen Kasten auswählen.
    4. Indberet (Umsatzsteuer angeben) auswählen. Falls Ihr Unternehmen in dem Zeitraum keine Aktivitäten verzeichnen konnte, wählen Sie Nulindberet (Nullmeldung).
    5. Alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Rubriken müssen ausgefüllt werden. Hilfe erhalten Sie, wenn Sie die gelben Fragezeichen zu den einzelnen Rubriken anklicken. Wenn Sie in einer bestimmten Rubrik keine Zahl zu melden haben, tragen Sie die Zahl 0 (Null) ein.
    6. Geben Sie alle relevanten Zahlen in Ihrer Umsatzsteuererklärung an, kontrollieren Sie die Zahlen und klicken Sie auf Godkend (Übernehmen).
    7. Es erscheint eine Quittung auf dem Bildschirm. Aus dieser entnehmen Sie, wie viel Sie zahlen müssen oder erstattet bekommen.

    Quittungen für bereits abgegebene Umsatzsteuererklärungen finden Sie in TastSelvErhverv unter Moms (Umsatzsteuer).

    Fristen bei halbjährlicher Umsatzsteuererklärung 2021/2022

    Die Umsatzsteuererklärung ist halbjährlich abzugeben, wenn der steuerpflichtige Umsatz Ihres Unternehmens unter 5 Mio. DKK im Jahr liegt und Sie die Melde- und Zahlungsfristen eingehalten haben.

    Haben Sie Ihr Unternehmen neu gegründet, müssen Sie mindestens die ersten 1½ Jahre ihre Umsatzsteuererklärung vierteljährlich abgeben. Danach untersucht das Steueramt die Höhe des Umsatzes und ändert gegebenenfalls den Abrechnungszeitraum, so dass Sie halbjährlich melden müssen.

    Fristen bei halbjährlicher Umsatzsteuererklärung 2021/22
    Abrechnungszeitraum Frist (Abschluss und Zahlung)
    1. Juli - 31. Dezember 2021 1. März 2022
    1. Januar - 30. Juni 2022 1. September 2022
    1. Juli - 31. Dezember 2022 1. März 2023

    Fristen bei vierteljährlicher Umsatzsteuererklärung 2021/22

    Die Umsatzsteuererklärung ist vierteljährlich abzugeben, wenn das Unternehmen neu gegründet ist, Sie selbst die vierteljährliche Abrechnung beantragt haben, oder wenn das Steueramt feststellt, dass der steuerpflichtige Umsatz Ihres Unternehmens zwischen 5 und 50 Mio. DKK im Jahr liegt.

    Fristen bei vierteljährlicher Umsatzsteuererklärung 2021/22
    Abrechnungszeitraum Frist (Abschluss und Zahlung)
    1. Juli - 30. September 2021 1. Dezember 2021
    1. Oktober - 31. Dezember 2021 1. März 2021
    1. Januar - 31. März 2022 1. Juni 2022
    1. April - 30. Juni 2022 1. September 2022
    1. Juli - 30. September 2022 1. Dezember 2022
    1. Oktober - 31. Dezember 2022 1. März 2023

    Fristen bei monatlicher Umsatzsteuererklärung 2021/22

    Die Umsatzsteuererklärung ist monatlich abzugeben, wenn das Steueramt feststellt, dass der steuerpflichtige Umsatz Ihres Unternehmens über 50 Mio. DKK im Jahr beträgt, oder wenn Sie selbst die monatliche Abrechnung beantragt haben.

    Fristen bei monatlicher Umsatzsteuererklärung 2021/22
    Abrechnungszeitraum Frist (Abschluss und Zahlung)
    1. November - 30. November 2021 27. Dezember 2021
    1. Dezember - 31. Dezember 2021 25. Januar 2022
    1. Januar - 31. Januar 2022 25. Februar 2022
    1. Februar - 29. Februar 2022 25. März 2022
    1. März - 31. März 2022 25. April 2022
    1. April - 30. April 2022 25. Mai 2022
    1. Mai - 31. Mai 2022 27. Juni 2022
    1. Juni - 30. Juni 2022 17. August 2022
    1. Juli - 31. Juli 2022 25. August 2022
    1. August - 31. August 2022 26. September 2022
    1. September - 30. September 2022 25. Oktober 2022
    1. Oktober - 31. Oktober 2022 25. November 2022
    1. November - 30. November 2022 27. Dezember 2022
    1. Dezember - 31. Dezember 2022 25. Januar 2023

    Fristen für Steuererklärungen für umsatzsteuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen 2021/22

    Falls Sie Waren umsatzsteuerfrei in einem anderen EU-Mitgliedstaat verkaufen (sog. steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen), müssen Sie dies monatlich im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv unter Moms (Umsatzsteuer) melden. 

    Sie müssen diese Steuererklärung nur für Zeiträume abgeben, in denen Sie auch tatsächlich steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen getätigt haben. Hier können Sie keine Null eingeben (sog. Nullmeldung).

    Im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv können Sie einen vierteljährlichen statt eine monatliche Erklärung beantragen.

    Monatlicher Abschluss bei steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen 2021/22
    Abrechnungszeitraum Abschluss spätestens bis
    November 2021 27. Dezember 2021
    Dezember 2021 25. Januar 2022
    Januar 2022 25. Februar 2022
    Februar 2022 25. März 2022
    März 2022 25. April 2022
    April 2022 25. Mai 2022
    Mai 2022 27. Juni 2022
    Juni 2022 25. Juli 2022
    Juli 2022 25. August 2022
    August 2022 26. September 2022
    September 2022 25. Oktober 2022
    Oktober 2022 25. November 2022
    November 2022 27. Dezember 2022
    Dezember 2022 25. Januar 2023
    Januar 2023 27. Februar 2023
    Februar 2023 27. März 2023
    März 2023 25. April 2023
    Vierteljährlicher Abschluss bei steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen 2021/22
    Abrechnungszeitraum Abschluss und Zahlung spätestens bis
     3. Quartal 2021 25. Oktober 2021
     4. Quartal 2021 25. Januar 2022
     1. Quartal 2022 25. April 2022 
    2. Quartal 2022 25. Juli 2022
    3. Quartal 2022 25. Oktober 2022
    4. Quartal 2022 25. Januar 2023

    Per Dauerauftrag

    Wenn Sie per Dauerauftrag/Lastschrift zahlen möchten, können Sie sich im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv dafür anmelden.

    Für Zahlung per Dauerauftrag anmelden

    Onlinebanking

    Verwenden Sie die Zahlungsinformationen, die aus der Quittung für die getätigte Umsatzsteuermeldung hervorgehen. Die Zahlungsinformationen finden Sie auch unter Stamoplysninger (Stamminformationen) in Ihrem Steuerkonto im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv.

    Einzahlung auf das Steuerkonto

    Visa/Dankort und MobilePay

    Auf der Seite mit der Quittung erhalten Sie die Möglichkeit, mit der dänischen Debitkarte Visa/Dankort oder dem Zahlungssystem MobilePay (übers Smartphone) zu zahlen. Diese Möglichkeit bietet sich sowohl bei Meldung mit PC oder mit dem Smartphone.

    Ausländisches Konto

    Geben Sie die SE-Nummer Ihres Unternehmens ein, z. B. im Mitteilungsfeld.

    Zahlungen an das Dänische Steueramt von Konten im Ausland

    IBAN-Nr.: DK87 0216 4069 1633 94
    Swift-Code: DABADKKK
    Konto-Nr.: 02164069163394
    Kontoinhaber: Skattestyrelsen

     Ihre Zahlung ist fristgerecht, wenn:

    • Sie per Onlinebanking zahlen und der Betrag spätestens am Tag vor Ablauf der Zahlungsfrist von Ihrem Konto abgehoben wird. Die Zahlung ist gemäß den für Überweisungen geltenden Geschäftsbedingungen der Bank zu tätigen.
    • Sie mithilfe des Überweisungsauftrags spätestens am Tag vor Ablauf der Zahlungsfrist zahlen.
    • Sie über LeverandørService zahlen und die Abbuchung spätestens um 16 Uhr des Banktags vor Ablauf der Zahlungsfrist im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv bestätigen.
    • Sie Ihre Bank mit der Überweisung des Betrags beauftragen, wobei der Betrag spätestens am Tag vor Ablauf der Zahlungsfrist von Ihrem Konto auf das Konto des Steueramtes überwiesen werden muss.

    Wir empfehlen außerdem, dass Sie innerhalb der Zahlungsfrist zahlen, jedoch frühestens 5 Werktage vor dem letzten rechtzeitigen Zahlungstag. Lesen Sie mehr über unsere Empfehlungen unter Einzahlung auf das Steuerkonto.

    Als selbstständiger Unternehmer müssen Sie grundsätzlich Ihr Unternehmen als umsatzsteuerpflichtig registrieren lassen. Dazu gehen Sie auf virk.dk. Sie erhalten eine Nummer im dänischen Unternehmensregister (CVR-/SE-Nr.) und eine Eintragungsbescheinigung.

    Wenn Sie Ihr Unternehmen abmelden oder beenden möchten, können Sie auf Beendigung eines Unternehmens mehr erfahren.

    Verkauf unter 50.000 DKK

    Sie entscheiden selbst, ob Sie sich als umsatzsteuerpflichtig registrieren lassen möchten, wenn Sie als selbstständiger Unternehmer im Laufe von 12 Monaten umsatzsteuerpflichtige Leistungen für unter 50.000 DKK erbringen.

    Haben Sie sich erst einmal als umsatzsteuerpflichtig registrieren lassen, müssen Sie die Umsatzsteuer in Rechnung stellen, melden und zahlen, auch wenn Ihre umsatzsteuerpflichtigen Leistungen insgesamt unter 50.000 DKK liegen. 

    Verkauf über 50.000 DKK

    Sie müssen sich für die Umsatzsteuerpflicht registrieren lassen, wenn der umsatzsteuerpflichtige Verkauf Ihres Unternehmens im Laufe von 12 Monaten 50.000 DKK übersteigt.

    Falls Sie wissen, dass Ihr Verkauf 50.000 DKK übersteigen wird, müssen Sie sich spätestens 8 Tage vor Unternehmensgründung registrieren lassen.

    Umsatzsteuerpflicht unter virk.dk registrieren (in dänischer Sprache)

    Eintragungsbescheinigung einsehen (in dänischer Sprache)

    Umsatzsteuerfreie Leistungen

    Beim Verkauf von bestimmten Leistungen sind Sie von der Umsatzsteuer befreit. In der Regel zahlen Sie stattdessen die Lohnsummensteuer. Von der Umsatzsteuer befreite Leistungen sind z. B. ärztliche Behandlungen und das Unterrichten.

    Es kann sein, dass Ihr Unternehmen sowohl umsatzsteuerpflichtige Waren verkauft als auch von der Umsatzsteuer befreite Leistungen erbringt - z. B. wenn Sie z.B. Artikel wie Cremes verkaufen und außerdem umsatzsteuerfreie Heilbehandlungen durchführen.

    Die Umsatzsteuer zahlen Sie nur vom Verkauf der umsatzsteuerpflichtigen Waren und Leistungen.

    Umsatzsteuerfreie Leistungen (in dänischer Sprache)

    Besondere Registrierungen

    In bestimmten Fällen muss ein Unternehmen nicht nur für die gewöhnliche Umsatzsteuer, sondern auch für besondere Arten von Leistungen registriert werden. Dies ist z.B. in folgenden Fällen aktuell:

    • Ihr Unternehmen kauft Waren aus Ländern außerhalb der EU. Dann müssen Sie sich als Importunternehmen unter virk.dk eintragen.
    • Ihr Unternehmen vermietet Immobilien auf gewerblicher Basis und erhebt Umsatzsteuer auf die Miete.

    Freiwillige Registrierung wegen Immobilienvermietung (dänisches Formular 31.001 unter www.virk.dk)

    Abrechnungszeitraum für die Umsatzsteuer ändern

    Unter virk.dk können Sie einen kürzeren Abrechnungszeitraum für die Umsatzsteuer beantragen, z. B. vierteljährlich statt halbjährlich. Einen längeren Abrechnungszeitraum können Sie nicht beantragen.

    Umsatzgrenzen für die Umsatzsteuererklärung
    Unternehmenstyp Jahresumsatz Abrechnung
    Kleine Unternehmen 0-5 Mio. DKK  halbjährlich
    Mittelgroße Unternehmen 5-50 Mio. DKK  vierteljährlich
    Große Unternehmen Über 50 Mio. DKK monatlich

    Das Steueramt kann Ihren Abrechnungszeitraum für die Umsatzsteuer ändern

    Im November beurteilen wir auf Grundlage Ihrer Umsatzsteuererklärungen vom 1. Juli des Vorjahres bis zum 30. Juni des aktuellen Jahres, ob Ihr Abrechnungszeitraum korrekt ist.

    Wir können nur dann Ihren Abrechnungszeitraum verlängern, wenn Sie in allen 12 Monaten Ihre Umsatzsteuer rechtzeitig gemeldet und gezahlt haben.

    Falls wir Ihren Abrechnungszeitraum ändern, erhalten Sie im November ein Schreiben per Digitaler Post. Die Änderung tritt am 1. Januar des darauffolgenden Jahres in Kraft.

    Umsatzsteuer-ID ermitteln

    Kontrollieren Sie, ob die dänischen Unternehmen, mit denen Sie handeln, als umsatzsteuerpflichtig registriert sind.

    Falls Sie Waren oder Leistungen ohne Abführung von Umsatzsteuer an ein Unternehmen in anderen EU-Ländern verkaufen, benötigen Sie einen Beleg dafür, dass der Käufer ein Unternehmen ist.

    Umsatzsteuer-ID in Dänemark ermitteln (dänischer Link)

    Umsatzsteuer-ID in der EU ermitteln (Homepage der Europa-Kommission)