Der Freibetrag für Handwerkerarbeiten (Håndværkerfradrag) ist per 1. April 2022 abgeschafft. Das bedeutet, dass Sie für dieses Jahr den Freibetrag nur noch für Arbeiten geltend machen können, die spätestens am 31. März 2022 ausgeführt und spätestens am 31. Mai 2022 bezahlt werden. Der Freibetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen (Servicefradrag) existiert weiterhin.

Für den Freibetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerarbeiten gelten folgende Bedingungen:

  • Sie müssen in Dänemark unbeschränkt steuerpflichtig sein und das 18. Lebensjahr in dem Jahr, in dem die Arbeiten ausgeführt wurden, vollendet haben.
  • Der Freibetrag gilt pro Person. Lediglich Eheleute und Lebenspartner mit gemeinsamen Finanzen können sich den Freibetrag beliebig aufteilen, ganz gleich, wer für die Leistung bezahlt hat.
    Jeder Ehepartner/Lebenspartner kann den Freibetrag für Dienstleistungen (Servicefradrag) 2022 maximal in Höhe von 6.400 DKK (2021: 25.000 DKK) geltend machen und den Freibetrag für Handwerkerarbeiten (Håndværkerfradrag) maximal in Höhe von 12.900 DKK (2021: 25.000 DKK). Der Betrag wird nicht automatisch zwischen Eheleuten aufgeteilt, Sie müssen also selber jeweils Ihren Anteil angeben.
  • Kinder, die noch bei den Eltern wohnen und über 18 Jahre alt sind, können den Freibetrag geltend machen, wenn Sie selber für die Arbeiten bezahlt haben.
  • Der Betrag muss elektronisch bezahlt werden, z.B. über Netbanking oder Kreditkarte. Wenn Sie für die Leistung mit Bargeld bezahlen, haben Sie keinen Anspruch auf den Freibetrag.
  • Bei Ganzjahreswohnungen bzw. -häusern müssen Sie in der Immobilie wohnen, während die Arbeiten ausgeführt werden. Besitzen Sie mehrere Ganzjahreswohnungen, können Sie den Freibetrag nur für die Immobilie geltend machen, an der Sie Ihre offizielle Folkeregister-Adresse haben.  
  • Wenn Sie sowohl Ganzjahres- als auch Freizeitimmobilie besitzen, können Sie den Freibetrag für Dienstleistungen im Wert von höchstens 6.400 DKK für 2022 (2021: 25.200 DKK) geltend machen und den Freibetrag für Handwerkerarbeiten im Wert von höchstens 12.900 DKK für 2022 (2021: 25.000 DKK).
  • Sie haben lediglich Anspruch auf den Handwerkerfreibetrag, wenn es sich um Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen einer bestehenden Immobilie (sowohl Ganzjahres- als auch Freizeitimmobilie) handelt. Den Freibetrag können Sie nicht bei Neubauten geltend machen.
  • Sie haben keinen Anspruch auf den Freibetrag für Arbeiten, die durch andere öffentliche Mittel oder Beihilfen unterstützt werden.
  • Sie haben keinen Anspruch auf den Freibetrag für Arbeiten, die von Personen ausgeführt wurden, die festen Wohnsitz in der Ganzjahresimmobilie haben, in der die Arbeit ausgeführt wird.
  • Sie müssen die Arbeit dokumentieren können: mit einer Rechnung (von einem Unternehmen) oder mit einer schriftlichen Erklärung (von einer Privatperson). In allen Fällen und unabhängig vom Betrag muss die Rechnung elektronisch bezahlt werden.
  • Die Arbeit muss vor dem 1. März des Folgejahres bezahlt sein (z.B. müssen Dienstleistungen, die 2021 ausgeführt wurden, spätestens am 28. Februar 2022 bezahlt worden sein).

Sie können den Freibetrag für Handwerkerarbeiten nur geltend machen, wenn die Arbeiten von einem umsatzsteuerlich erfassten Unternehmen ausgeführt wurden. Ausländische Unternehmen müssen sowohl in Dänemark umsatzsteuerlich erfasst als auch im dänischen Register für ausländische Dienstleister (RUT) geführt sein.

Mehr über den Verkauf von Dienstleistungen mit Freibetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen (Unternehmen)

Dänische Umsatzsteuernummer (Momsnummer) nachschlagen

EU/EWR-Umsatzsteuernummer nachschlagen

Dänisches Register für ausländische Dienstleister (RUT) auf virk.dk

  • Überweisung auf das Konto des Lieferanten via Bank oder Onlinebanking
  • Kartenzahlung auf der Homepage des Lieferanten bzw. mit Kartenterminal
  • Überweisungskarte (Girokort) 
  • Zahlungsapp MobilePay.

Den Freibetrag können Sie nur für den Teil Ihrer Selbstbeteiligung geltend machen, der dem Arbeitslohnanteil der Gesamtrechnung entspricht. Sie müssen dokumentieren können, dass Sie eine Selbstbeteiligung gezahlt haben. 

Beispiel für Freibetrag bei Selbstbeteiligung
Was? Betrag
Gesamter Rechnungsbetrag 50.000 DKK
Davon Arbeitslohn 20.000 DKK
Ihre Selbstbeteilitung 3.000 DKK
Freibetrag erhalten Sie für 3.000 DKK x 20.000 DKK ÷ 50.000 DKK 1.200 DKK

Sie können nicht gleichzeitig staatliche Beihilfen für Solarzellen oder Windmühlen für den Hausgebrauch und den Freibetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen erhalten. Auf der Homepage der dänischen Energieagentur (Energistyrelsen) können Sie mehr darüber lesen, was zu tun ist, wenn Sie öffentliche Fördergelder und den Freibetrag für haushaltsnahe Dienstleistungen erhalten haben.