Hier finden Sie eine Übersicht über die geltenden Fristen zur Erklärung und Zahlung von Umsatzsteuer, A-Steuer, Arbeitsmarktbeitrag (AM-Bidrag) und umsatzsteuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen.

Die dänische Regierung hat aufgrund der Corona-Pandemie ein Hilfspaket für Unternehmen verabschiedet 
Unter anderem wurden bestimmte Fristen zur Erklärung und Zahlung von Umsatzsteuer, A-Steuer und AM-Beitrag verlängert.

Erfahren Sie mehr auf www.skat.dk/corona-aid (englisch) oder www.skat.dk/corona (dänisch)

Steuer erklären und zahlen

Große Unternehmen

Wenn Ihr Unternehmen mehr als 250.000 DKK Arbeitsmarktbeitrag und/oder mehr als 1 Mio. DKK A-Steuer jährlich zahlt, wird es steuerlich als großes Unternehmen eingestuft.

Aus dem Eintragungsnachweis (registreringsbevis) Ihres Unternehmens im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv geht ebenfalls hervor, ob das Unternehmen in steuerlicher Hinsicht groß oder klein ist.

Verlängerung der Zahlungsfrist aufgrund der Corona-Pandemie (große Unternehmen)
Die dänische Regierung hat aufgrund der Corona-Pandemie ein Hilfspaket für Unternehmen verabschiedet. Deshalb sind bestimmte Fristen für die Zahlung von A-Steuern und Arbeitsmarktbeitrag für große Unternehmen verlängert worden:

  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für März 2020, der 31. März, wurde nicht verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für April 2020, der 30. April, wurde bis zum 31. August 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Mai 2020, der 29. Mai, wurde bis zum 30. September 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Juni 2020, der 30. Juni, wurde bis zum 30. Oktober 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Juli 2020, der 31. Juli, wurde nicht verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für August 2020, der 31. August, wurde bis zum 15. Januar 2021 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für September 2020, der 30. September, wurde bis zum 16. März 2021 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Oktober 2020, der 30. Oktober, wurde bis zum 17. Mai 2021 verlängert 

Die Erklärungsfristen wurden nicht verlängert.

Mehr erfahren: www.skat.dk/corona-aid (englisch) oder www.skat.dk/corona (dänisch)

Erklärungs- und Zahlungsfristen für 2020 (große Unternehmen)

Abrechnungszeitraum

Erklärungsfrist

Zahlungsfrist

Januar 2020

31. Januar 2020

31. Januar 2020

Februar 2020

28. Februar 2020

28. Februar 2020

März 2020

31. März 2020

31. März 2020

April 2020

30. April 2020

31. August 2020 (verlängert, statt 30. April)

Mai 2020

29. Mai 2020

30. September 2020 (verlängert, statt 29. Mai)

Juni 2020

30. Juni 2020

30. Oktober 2020 (verlängert, statt 30. Juni)

Juli 2020

31. Juli 2020

31. Juli 2020

August 2020

31. August 2020

15. Januar 2021 (verlängert, statt 31. August)

September 2020

30. September 2020 

16. März 2021 (verlängert, statt 30. September)

Oktober 2020

30. Oktober 2020

17. Mai 2021 (verlängert, statt 30. Oktober)

November 2020

30. November 2020

30. November 2020

Dezember 2020

30. Dezember 2020

30. Dezember 2020

Januar 2021

31. Januar 2021

31. Januar 2021

Februar 2021

26. Februar 2021

26. Februar 2021

März 2021

31. März 2021

31. März 2021

April 2021

29. April 2021

29. April 2021

Mai 2021

31. Mai 2021

31. Mai 2021

Für kleine und mittelgroße Unternehmen

Wenn Ihr Unternehmen weniger als 250.000 DKK Arbeitsmarktbeitrag und weniger als 1 Mio. DKK A-Steuer jährlich zahlt, wird es steuerlich als kleines Unternehmen eingestuft.

Aus dem Eintragungsnachweis (registreringsbevis) Ihres Unternehmens im Selbsteingabeverfahren TastSelv Erhverv geht ebenfalls hervor, ob das Unternehmen in steuerlicher Hinsicht groß oder klein ist. 

Verlängerung der Zahlungsfrist aufgrund der Corona-Pandemie (kleine und mittelgroße Unternehmen)
Die dänische Regierung hat aufgrund der Corona-Pandemie ein Hilfspaket für Unternehmen verabschiedet. Deshalb sind bestimmte Fristen für die Zahlung von A-Steuern und Arbeitsmarktbeitrag für kleine und mittelgroße Unternehmen verlängert worden.

  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für März 2020, der 14. April, wurde nicht verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für April 2020, der 11. Mai, wurde bis zum 10. September 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Mai 2020, der 10. Juni, wurde bis zum 12. Oktober 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Juni 2020, der 10. Juli, wurde bis zum 10. November 2020 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Juli 2020, der 10. August, wurde nicht verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für August 2020, der 10. September, wurde bis zum 29. Januar 2021 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für September 2020, der 12. Oktober, wurde bis zum 31. März 2021 verlängert
  • Die ursprüngliche Zahlungsfrist für Oktober 2020, der 10. November, wurde bis zum 31. Mai 2021 verlängert

Die Erklärungsfristen wurden nicht verlängert.

Erfahren Sie mehr auf www.skat.dk/corona-aid (englisch) oder www.skat.dk/corona (dänisch)

Erklärungs- und Zahlungsfristen für 2020 (kleine und mittelgroße Unternehmen)

Abrechnungszeitraum

Erklärungsfrist

Zahlungsfrist

Dezember 2019

17. Januar 2020

17. Januar 2020

Januar 2020

10. Februar 2020

10. Februar 2020

Februar 2020

10. März 2020

10. März 2020

März 2020

14. April 2020

14. April 2020

April 2020

11. Mai 2020

10. September 2020 (verlängert, statt 11. Mai)

Mai 2020

10. Juni 2020

12.  Oktober 2020 (verlängert, statt June)

Juni 2020

10. Juli 2020

10. November 2020 (verlängert, statt Juli)

Juli 2020

10. August 2020

10.  August 2020

August 2020

10. September 2020 

29. Januar 2021 (verlängert, statt 10. September)

September 2020

12. Oktober 2020

31. März 2021 (verlängert, statt 12. Oktober)

Oktober 2020

10. November 2020

31. Mai 2021 (verlängert, statt 10. November)

November 2020

10. Dezember 2020

10. Dezember 2020

Dezember 2020

18. Januar 2021

18. Januar 2021

Januar 2021

10. Februar 2021

10. Februar 2021

Februar 2021

10. März 2021

10. März 2021

März 2021

10. April 2021

10. April 2021

April 2021

10. Mai 2021

10. Mai 2021

Mai 2021

10. Juni 2021

10. Juni 2021

 Mehr über Fristen für A-Steuer und Arbeitsmarktbeitrag (englischer Link)

Sie haben die Meldefrist eingehalten, wenn Sie eine Meldequittung vor 24.00 Uhr am Tag des Ablaufens der Frist erhalten.

Ihre Zahlung geht rechtzeitig ein, wenn der Betrag spätestens am letzten Tag der Frist vom Konto Ihres Unternehmens abgebucht wurde.

Wenn Sie die Zahlung über den LeverandørService von Nets vornehmen, müssen Sie die Zahlung vor 16.00 Uhr am Banktag vor dem letzten rechtzeitigen Zahlungstermin veranlassen, damit die Zahlung rechtzeitig vom Konto abgebucht wird.

Falls Sie die Erklärung zu Umsatzsteuer, A-Steuer und AM-Beitrag nicht rechtzeitig abgeben, nehmen wir eine vorläufige Schätzung für Sie vor.  Diese sogenannte vorläufige Steuerfestsetzung (foreløbig fastsættelse - FF) kostet Sie jedes Mal 800 DKK.

Denken Sie daran, eine Nullmeldung zu machen (0 DKK melden), wenn das Unternehmen keine Aktivitäten für den Zeitraum verzeichnen konnte.

Falls Sie Umsatzsteuer, A-Steuer und AM-Beitrag nicht rechtzeitig zahlen, werden auf Ihrem Steuerkonto automatisch Zinsen angerechnet.

Sie können Ihr Unternehmen von der Abgabenpflicht für die vorläufige Steuerfestsetzung (FF), Zinsen oder Gebühren befreien lassen 

Haben Sie die Steuererklärung zu spät abgegeben oder zu spät gezahlt, können Sie Ihr Unternehmen von der Abgabenpflicht für die vorläufige Steuerfestsetzung sowie für Zinsen und Gebühren befreien lassen.  Bevor Sie die Abgabebefreiung beantragen, müssen Sie die Umsatzsteuer bzw. die A-Steuer und den AM-Beitrag, auf den sich die vorläufige Steuerfestsetzung bezieht, melden und bezahlen.

Abgabefreiung beantragen (www.virk.dk - externer Link in dänischer Sprache) 

Wenn Ihr Antrag bearbeitet wurde, senden wir per Digitaler Post einen Bescheid an Ihr Unternehmen.

Mehr über die Bestimmungen zur Abgabebefreiung - § 4 der Verordnung Nr. 731 vom 21. Juni 2013 (www.retsinformation.dk) - externer Link in dänischer Sprache