Mit dem Aufstockungsfreibetrag können Sie 2018 bis zu 50.400 DKK Ihrer Rentenbeiträge (2017: 49.300 DKK) für eine private Altersvorsorge mit regelmäßigen jährlichen Auszahlungen steuerlich geltend machen, bis Sie Ihre gesamten Beitragszahlungen komplett abgesetzt haben.

Diese Regel kann angewendet werden, wenn die Beitragszeit weniger als 10 Jahre beträgt.

Wenn Sie weniger als 10 Jahre lang Beiträge einzahlen, wird der Freibetrag für den gesamten vereinbarten Betrag auf 10 jährliche Raten verteilt. Liegt die jährliche 10-prozentige Rate unter 50.400 DKK (2018), können Sie stattdessen wählen, die Betragsgrenze jedes Jahr "aufzustocken", bis die gesamten Beitragszahlungen abgesetzt sind. Daher der Name "Aufstockungsfreibetrag". 

Sie können jedoch nicht mehr als die Beträge, die Sie tatsächlich eingezahlt haben, geltend machen. Bei mehreren Einzahlungen, von denen Sie 10 % im gleichen Einkommensjahr geltend machen können, können Sie nur den Aufstockungsfreibetrag anwenden, wenn die Summe aller 10 %-Beträge unter der Betragsgrenze liegt. 

Mehr über Steuerregeln bei Rente und Vorruhestand